Der Kulturring informiert

Der Homberger Kulturring informiert:

Clemens Bittlinger
26. 4. 2015 19 h, Stadthalle Homberg, Einlass 18:30 h. Nummerierte Plätze
Vorverkauf: Modehaus Griesel, Westheimer Str. 13, Homberg
image

Die neue CD kann in der Stadthalle erworben werden. Edith und Lydia Köhler, die das Konzert wieder mit viel Herzblut organisieren, empfehlen, sich bereits jetzt eine Karte zu sichern. Es sind bis jetzt ca. 350 Karten verkauft. Die Plätze sind nummeriert, so dass man das Konzert entspannt genießen kann. Die Bewirtung übernimmt in bewährter Weise Thomas Nied (Bier- und Weinlokal Balthasar).
Mit den zwölf Songs seiner neuen CD „Unerhört“ hat Liedermacher & Pfarrer Clemens Bittlinger das Ohr ganz nah am Puls der Zeit.
Mal humorvoll, mal nachdenklich entlarvt der Sänger und Texter die Selbsttäuschungen einer sich immer rasanter entwickelnden digitalisierten Welt.
Scheinbar mühelos werden Themen wie „facebook Freundschaften“, die Verödung unserer Innenstädte und ein gewisser „Tättoowier Wahn“ miteinander verknüpft und zu einem unerhört brisanten, aber äußerst unterhaltsamen Päckchen verschnürt.

Das kommt vor allem live bei seinen Konzerten besonders gut rüber.
Besonders gut sind auch die Musiker, die Clemens Bittlinger seit vielen Jahren in unterschiedlicher Besetzung bei seinen Konzerten begleiten, allen voran David Plüss an den Keyboards, Helmut und David Kandert an den Percussions, sowie Matthias Dörsam an der Klarinette und am Saxophon.
Clemens Bittlinger , Pfarrer, Bestseller Autor, Kolumnist bei GONG und BILD+FUNK ist vor allem eines: Liedermacher.
Über 3.500 Konzerte in den vergangenen drei Jahrzehnten, 31 veröffentlichte CDs mit einer Gesamtauflage von rund 300.000 verkauften Exemplaren (Gold 2009) machen diesen preisgekrönten Singer-Songwriter zu einem der erfolgreichsten Interpreten seines Genres.
Längst haben einige seiner Lieder in zum Teil millionenfacher Auflage den Weg ins allgemeine Liedgut der Kirchengemeinden gefunden.
Erlebt man die spannende Atmosphäre seiner Auftritte, die humorvolle Einbeziehung des Publikums und die brisanten Kernaussagen seiner Texte, so versteht man, was diesen Liedermacher und sein Ensemble Wochenende für Wochenende für viele so hörenswert macht.
Auskunft erteilen Edith und Lydia Köhler Tel. 05681 2002.

Homberger Literaturpreis
„Hans Staden reloaded“
Schirmherr: Bürgermeister Dr. Nico Ritz

Warum ein Literaturpreis?

Es gibt viele Menschen, die gern schreiben. Mehr als Sie denken. Manche schreiben Tagebuch, manche haben einen eigenen Blog.
Es war noch nie so leicht wie heute, das eigene Geschriebene anderen zugänglich zu machen. Wir sind gespannt auf Ihre Geschichte. Geht es Ihnen nicht auch so: Wollten Sie nicht immer schon einmal Ihre Geschichte erzählen? Dann sind sie ein echter Verwandter von Hans Staden. Nach seinen zwei Brasilienreisen musste er unbedingt davon erzählen. Heute können wir auch nicht mehr so genau feststellen, ob er uns immer die Wahrheit gesagt hat. Eines wissen wir: Er hat uns mit der Wahrhaftig Historia“ ein richtig spannendes Buch hinterlassen. Und deshalb suchen wir Ihre spannende Geschichte. Wir sind sicher, Sie können sie uns erzählen. Und noch etwas, es ist egal, wo Sie wohnen.

image

Mitmachen kann jeder/jede.
Die Geschichten müssen mit PC oder Schreibmaschine geschrieben sein und dürfen nicht länger als 2 DIN A4 Seiten sein. Rechts und links bitte einen Rand von 2 cm lassen. Bitte auf einem gesonderten Blatt einen kurzen Lebenslauf mitschicken.
Und noch etwas: Wir wissen auch, dass Jugendliche gute spannende Geschichten schreiben können. Also liebe Schüler und Schülerinnen, liebe Azubis, schickt uns eure Geschichten. (wenn ihr zwischen 13 und 17 Jahre alt seid).
Und Preise (Geld- und Sachpreise) gibt es natürlich auch.
Die Preisträger werden am 30. Mai am Vorabend des hessenweiten „Tages für die Literatur“ ab 22 Uhr vor dem Wasserfall am Homberger Rathaus vorgestellt. „De Lusejungen“ umrahmen die Veranstaltung musikalisch. Auf dem Wasserfall entsteht eine kleine stimmungsvolle Lichtinstallation.
Die Beurteilung der Geschichten erfolgt selbstverständlich anonym durch eine unabhängige Jury. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Adresse:
Homberger Kulturring e.V.
Christine Beutelhoff
Rabengasse 6
34576 Homberg
Noch Fragen? Dann rufen Sie mich an. Ich freue mich.
01726560989 oder 05681 1341
chrilubeu@t-online.de
http://www.homberger-kulturring.de (Hier können die Geschichten auch hochgeladen werden).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s