Der Kulturring informiert

Der Homberger Kulturring informiert:

Clemens Bittlinger
26. 4. 2015 19 h, Stadthalle Homberg, Einlass 18:30 h. Nummerierte Plätze
Vorverkauf: Modehaus Griesel, Westheimer Str. 13, Homberg
image

Die neue CD kann in der Stadthalle erworben werden. Edith und Lydia Köhler, die das Konzert wieder mit viel Herzblut organisieren, empfehlen, sich bereits jetzt eine Karte zu sichern. Es sind bis jetzt ca. 350 Karten verkauft. Die Plätze sind nummeriert, so dass man das Konzert entspannt genießen kann. Die Bewirtung übernimmt in bewährter Weise Thomas Nied (Bier- und Weinlokal Balthasar).
Mit den zwölf Songs seiner neuen CD „Unerhört“ hat Liedermacher & Pfarrer Clemens Bittlinger das Ohr ganz nah am Puls der Zeit.
Mal humorvoll, mal nachdenklich entlarvt der Sänger und Texter die Selbsttäuschungen einer sich immer rasanter entwickelnden digitalisierten Welt.
Scheinbar mühelos werden Themen wie „facebook Freundschaften“, die Verödung unserer Innenstädte und ein gewisser „Tättoowier Wahn“ miteinander verknüpft und zu einem unerhört brisanten, aber äußerst unterhaltsamen Päckchen verschnürt.

Das kommt vor allem live bei seinen Konzerten besonders gut rüber.
Besonders gut sind auch die Musiker, die Clemens Bittlinger seit vielen Jahren in unterschiedlicher Besetzung bei seinen Konzerten begleiten, allen voran David Plüss an den Keyboards, Helmut und David Kandert an den Percussions, sowie Matthias Dörsam an der Klarinette und am Saxophon.
Clemens Bittlinger , Pfarrer, Bestseller Autor, Kolumnist bei GONG und BILD+FUNK ist vor allem eines: Liedermacher.
Über 3.500 Konzerte in den vergangenen drei Jahrzehnten, 31 veröffentlichte CDs mit einer Gesamtauflage von rund 300.000 verkauften Exemplaren (Gold 2009) machen diesen preisgekrönten Singer-Songwriter zu einem der erfolgreichsten Interpreten seines Genres.
Längst haben einige seiner Lieder in zum Teil millionenfacher Auflage den Weg ins allgemeine Liedgut der Kirchengemeinden gefunden.
Erlebt man die spannende Atmosphäre seiner Auftritte, die humorvolle Einbeziehung des Publikums und die brisanten Kernaussagen seiner Texte, so versteht man, was diesen Liedermacher und sein Ensemble Wochenende für Wochenende für viele so hörenswert macht.
Auskunft erteilen Edith und Lydia Köhler Tel. 05681 2002.

Weiterlesen